Informationstechnologie im Museum - item02

Regionale Fachtagung für Museen, Bibliotheken und Archive

Vortragsprogramm – Anbietermarkt – Workshops

Termin: Montag 25. und Dienstag 26. November 2002

Ort: Oldenburg; Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, 26121 Oldenburg i.O. u.a.

Veranstalter:
Museumsverband für Niedersachsen und Bremen e.V,
Stadtmuseum Oldenburg,
Initiative Fortbildung für wissenschaftliche Spezialbibliotheken und verwandte Einrichtungen e.V.

Montag, 25.11.02

Ab 9:00 Uhr : ist das Tagungsbüro geöffnet

ab 10:00 Uhr : ist die Anbietermesse – ganztägig ! - in den Räumen des PFL geöffnet

10:00
Begrüßung: Prof. Dr. Ewald Gäßler (Stadtmuseum Oldenburg)
Einführung und Moderation: Hans Lochmann (Museumsverband für Niedersachsen und Bremen e.V., Hannover)
Vorträge I: Visualisierung in Ausstellungen
10:15
Digitales Kulturerbe – Multimedia in der Museumsdidaktik (Dr. Herbert Pötter, Learning Lab Lower Saxony [L3S], Hannover)
10:45
Varusschlacht – die Visualisierung des Unfassbaren (Heidrun Derks, Museum und Park Kalkriese GmbH, Bramsche-Kalkriese; Thomas Hundt, Jangled Nerves, Stuttgart)
11:15
Synchrone DVDs im Großbild : „Tempel im Moor" (Prof. Uli Plank, Institut für Medienforschung (IMF) der Hochschule für Bildende Künste, Braunschweig)
11:45
Szenische Darstellungen mit audiovisuellen Medien (Helma Schröder, Schröder AV-Medien OHG, Bremen)
12:30
-
14:45
Mittagspause: Besuch der Anbietermesse / Imbiss in der Cafeteria
Vorträge II: Medien und Film im Museum
15:00
Lebenswelten in Bewegung. Perspektiven für den Film als Bestandteil musealer Ausstellungen (Dr. Edmund Ballhaus, GfkF – Gesellschaft für den kulturwissenschaftlichen Film, Tönjesmühle)
15:30
Medien für Museen (Dr. Beate Engelbrecht, IWF Wissen und Medien GmbH, Göttingen)
16:00
Simulation und visuelle Kommunikation von Architektur für Museen (Silke Claus, Universität Hannover; Kambysia Karl Hakim-Meibodi, Macina, Hannover)
jeweils mit Diskussion !
16:30
Kaffeepause
17:00

17:45
Visualisierung des Unsichtbaren : Bereicherung oder Medienterror (Dr. Matthias Puhle, Magdeburger Museen, Magdeburg)
19:30
-
21:00
Abendveranstaltung im Stadtmuseum / Horst-Janssen-Museum (Am Stadtmuseum 4-8): Führungen – Wein / Brezeln – Gespräche.
Möglichkeit zur Fortsetzung im „Grand Café" (Lange Straße 1) ab 21 Uhr

Dienstag, 26. November 2002

8:30
Medienpartnerschaften im Kontext von Online-Marketing (Susann Qubeck, kultur & medien management, Berlin)
9:00
-
12:15

Workshops:

A : DVD-Produktion im Low-Budget-Sektor

Die Video-DVD etabliert sich schneller als jedes technische Medium vor ihr, denn die Vorteile bei der Bildqualität, Zuverlässigkeit und dem direkten Zugriff liegen auf der Hand. Lange Zeit war es jedoch sehr aufwendig, DVDs für Informationswesen, Forschung und Lehre selbst zu erstellen. Mit erschwinglichen DVD-Brennern und preiswerter Authoring-Software ist nun die eigene Produktion und Gestaltung von DVDs – vom Unikat bis zur Kleinserie – möglich geworden. Wer die Möglichkeiten dieses neuen Mediums voll ausschöpfen möchte, bedarf jedoch nach wie vor großer Sachkenntnis bei der technischen Ausrüstung und den benutzten Programmen. Prof. Uli Plank, einer der Autoren des deutschsprachigen Standardwerks zur DVD-Erstellung (s.u.) vermittelt Ihnen die hier benötigten Informationen in einem praxisorientierten Workshop.

Prof. Plank ist Leiter des Instituts für Medienforschung an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig.

Literaturempfehlung : Uli Plank, Thomas Köke : DVDs produzieren und gestalten. 2002. ISBN : 3-898 42-198-8

B : Sammlungsdokumentation mit ADLIB Museum

Einführung in ein flexibel einsetzbares und ausbaufähiges Computerprogramm, das alle Aufgaben eines professionellen Sammlungs- und Informationsmanagements im Museum unterstützt.

Mit Klaus Bulle, ADLIB Information Systems, Berlin

C : Einführung in FirstRumos

Der Workshop bietet einen Überblick über die Datenbereiche und Einsatzmöglichkeiten der Museumssoftware FirstRumos99plus. Behandelt werden die grundlegenden Eingabe- und Recherchetechniken anhand konkreter Aufgabenstellungen aus dem Museumsalltag. Auf weitere Themenbereiche wie z.B. die Einbindung von Bildern oder die Zusammenarbeit mit Produkten der Microsoft Familie kann entsprechend der Wünsche der Teilnehmenden eingegangen werden.

Mit Lars Peper und Lars Steinberg, Freilichtmuseum am Kiekeberg e.V., Rosengarten-Ehestorf

D : entfällt

E : Neue Wege der Besucherinformation

Gelungen ist eine Ausstellung nur dann, wenn der Besucher sich angesprochen fühlt, sich positiv erinnert und andere animiert, diese Ausstellung ebenfalls zu besuchen. Der Workshop zeigt, wie nach unterschiedlichen Gesichtspunkten Besucherinformationen aufbereitet werden können und fokussiert auf Methoden, sie ihm dann auch zuzuspielen. Wenn Sie Ihre Besucher nachhaltig beeindrucken wollen, dann ist dies IHR Thema !

Mit Norbert Hilbich, Sennheiser electronic, Wedemark

Verbindliche Anmeldung (zeitgleich mit der zur Fachtagung) erforderlich!

Die Teilnahmegebühr für die Workshops A und D in Höhe von jeweils EUR 20,-- wird im Tagungsbüro erhoben.
Tagungsorte werden bei Anmeldung bekannt gegeben

12:30
-
13:30
Mittagspause
Fortsetzung im Kulturzentrum PFL
13:30
Vorstellung der Ergebnisse / Desiderate aus den Workshops

Vorträge III Museum und Medien

14:30 Von der Recherche zum Web of Information. Neue Wege der Wissensvermittlung am Beispiel des Raphael Roth Learning Center im Jüdischen Museum Berlin (Hans-Dieter Hahn, Pandora Neue Medien GmbH, Stuttgart)
15:00 Roboter im Museum : das Projekt TOURBOT (Dr. Alexandra Reitelmann, Deutsches Museum Bonn)
15:30
-
16:00
Kaffeepause
16:00 BAM - Internetportal für Bibliotheken – Archive – Museen : ein Beispiel für die Nachnutzbarkeit digitaler Museumsdokumentation (Frank von Hagel, Landesmuseum für Technik und Arbeit, Mannheim)
jeweils mit Diskussion !
16:30
-
17:00
Schlussdiskussion / Auswertung der Veranstaltung und Ende
Stand: 12.09.02 (Programmänderungen vorbehalten)